H 1 Ringentfernung

Einsatzort Details

Korbach, Enser Straße
Datum 12.11.2017
Alarmierungszeit 16:20 Uhr
Einsatzende 17:00 Uhr
Einsatzdauer 40 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger (FME)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Korbach

Einsatzbericht

Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz wurde die "erweiterte Hausmannschaft" am Sonntag Nachmittag gegen 16.20 Uhr von der Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert.
Mit dem Einsatzstichwort "H1 - Ringentfernung" sollten die Einsatzkräfte in der Unfallambulanz des heimischen Stadtkrankenhauses vorstellig werden.

Was zunächst etwas Ungläubigkeit unter den Feuerwehrleuten hervorruf, wurde alsbald zur Realität für die eingesetzten Kräfte.

Was war geschehen:
Ein männlicher Patient hatte sich durch einen vermeintlichen Sturz verschiedene Prellungen, unter anderem auch der linken Hand, zugezogen.
Just an dieser Hand hatte der Patient am Zeigefinger einen voluminösen Schmuckring getragen.

Durch die vom Sturz angeschwollenen Finger der Hand war es nun jedoch unmöglich, den Ring zu entfernen.

Nach ca. 1 Stunde in der Unfallambulanz, und zahlreichen vergeblichen Versuchen des anwesenden Krankenhauspersonals und den medizinischen Kräften, sollte es nun die Feuerwehr für den Patienten "richten".
Mit verschiedenen Werkzeugen für solche "Einsatzfälle" bewaffnet, wollten die Kräfte gerade nach dem Betreten des Behandlungsraumes dem Patienten für "unmittelbare Schmerzerleichterung" sorgen, als die behandelnden Ärzte mit einem speziellen und krankenhauseigenem Werkzeug den Ring ohne Gefährdung doch noch entfernen konnten.

 
Ende gut, alles gut.

Ohne tätig zu werden, und den Patienten in guter Obhut wissend, machten sich die Einsatzkräfte gut eine halbe Stunde nach der Alarmierung wieder auf den Heimweg Richtung Feuerwehrstützpunkt am Südring.

 
Go to top